Reit- und Fahrverein Kirchwärder von 1926 e.V.
Reitstall Herbert und Ellen Putfarcken

Das war unser 2019

Hier ein Rückblick auf alles, was das Vereinsleben 2019 bewegt hat.


Großer Besucheransturm auf unserer Weihnachtsfeier

Auch in diesem Jahr haben sich unsere Reiter*Innen, Votligierer*Innen, Longenführerinnen, das Jugendteam und nicht zuletzt die Trainer*Innen im Vorwege viele Gedanken und vor Allem Mühe gemacht, unseren Gästen vielseitige Aufführungen und Schaubilder zu präsentieren. Bereits zu Beginn der Weihnachtsfeier strömten die Besucher geradezu zu unserer großen Freude auf die schön geschmückte Anlage.

Tina eröffnete das Potpourri der Darbietungen mit ihrer Gruppe, den Sweet Angels und stimmte die Zuschauer damit in die weihnachtliche Stimmung ein.

Gleich im Anschluss folgte Michi mit ihrer Ponygruppe, die auch so fleißig geübt hatten und wie die Großen stolz und professionell „Tabaluga“ präsentierten:

Dann ging es Schlag auf Schlag weiter. Reka führte mit Ihren Reiter *Innen „Die Suche“ auf und die Voltigierer boten „Dornröschen“ dar, auf dem weißen Ross kam der Prinz daher…

Ewas ruhiger aber nicht minder interessant zeigten unsere Dressurreiterprofis Tina und Gabor den Zuschauern ihr Können: Auf hohem Niveau waren schöne und anspruchsvolle Dressurlektionen zu bewundern

Auch die Bodenarbeit sollte nicht zu kurz kommen und so bot Frauke mit diesem Programmpunkt einen interessanten Einblick in diese so wichtige Arbeit mit dem Partner Pferd.

Und plötzlich waren im wahrsten Sinne des Wortes „Die Hühner los“. Unter diesem Motto startete die Springquadrille und man musste schon genau hinsehen, um unter den tollen in aufwendiger Arbeit selbstgestalteten Kostümen der Hühner die braven und geduldigen Pferde zu erkennen, die hier ihr Bestes gaben, teilweise angeführt von der „Oma“, die im Hühnerstall Motorrad fuhr ☺

Nachdem unsere amtierende Voltigier-Weltmeisterin Kristine Boe uns mit Ihrem Können begeisterte folgte das „Chaos im Dunkeln“, dem sich das Jugendteam mit Unterstützung weitere Vereinsmitglieder mit dem Schlager-Move anschloss. Unter flotten Schlagerrhythmen boten sie den Zuschauern flotte Tänze und Sprünge unter steigenden Herausforderungen an den Hindernissen.



Wie jedes Jahr wurden im Verlaufe der Feierlichkeiten natürlich das Schulpferd und Schulpony des Jahres geehrt. Die Reitschüler*Innen wählten in diesem Jahr unseren geliebten Charly zum Schulpferd und die süße Leena zum Schulpony des Jahres. Natürlich werden auch alle unseren anderen Pferde und Ponys nicht minder geliebt und geschätzt, diese Beiden haben es unseren Reitschülern *Innen in diesem Jahr besonders angetan!

Ein großer Dank ging an die Trainerinnen und Trainer, an Ellen und Herbert Putfarcken, die mit Ihrer Anlage einen wichtigen Pfeiler im Vereinsleben bilden und natürlich durfte die Ehrung der erfolgreichsten Turnierreiterin der vergangenen Turniersaison nicht fehlen. Zum 3. Mal in Folge konnte sich diese Ehre Hannah Paul sichern und darf damit den Wanderpokal für ein weiteres Jahr ihr Eigen nennen. Wir gratulieren ganz herzlich!

Zum Abschluss kam dann tatsächlich der Weihnachtsmann und hatte Leckereien für die Kinder im Gepäck. Mangels Schnee kam er mit der Ponykutsche und erfreute Groß und Klein.



Wir danken Allen für ihre Mühe und den Einsatz, der auch in diesem Jahr eine tolle Weihnachtsfeier ermöglichte. Aber auch den Besuchern herzlichen Dank für die tolle Stimmung, die Sie durch Ihren Besuch mitgestaltet haben, seien Sie auch im nächsten Jahr unsere Gäste !


Unser RuFv Kirchwärder 8er-Team 2019

Auch im Turnierjahr 2019 wurden wieder tolle Turniererfolge unserer ReiterInnen erzielt und Alle können stolz auf das Erreichte sein! Sieben unserer Vereinsmitglieder schafften es in diesem Jahr, in ihren Prüfungen eine Wertnote 8,0 oder besser zu erzielen und durften am 8er-Team Finaltag in der Fritz-Thiedemann-Halle des Holsteiner Verbands in Elmshorn teilnehmen.

8er v.li.n.re: Marie Stubbe, Celina Lakluk, Emilia Hannemann, Leonie Maue, Hannah Paul
nicht auf dem Foto: Sarah L. und Julia Timmann

Dieser Erfolg unserer Reiterinnen ist nicht zuletzt auch der Verdienst unserer Trainerin Denise Alldag!

Herzlichen Glückwunsch noch einmal an dieser Stelle und für das bereits laufende Turnierjahr mindestens genauso viel Erfolg wie im Vergangenen!


Erfolgreiches Hausturnier des Reit- und Fahrverein Kirchwärder

Auch in diesem Jahr herrschte große Vorfreude auf das Hausturnier im Novemer. Viele kleine und große Reiter konnten das erste Mal auf Schul- oder eigenen Pferden Turnierluft schnuppern. Da wurden die Pferde und Reiter toll herausgeputzt und dann ging es an den Start. Vom Führzügelwettbewerb über Dressur- bis hin zu SprIngprüfungen war wieder alles dabei. Es durften tolle Leistungen aller Starterinnen und Starter bewundert werden, die Sieger und Platzierten konnten strahlend ihre Schleifen und Preise in Empfang nehmen.

Den krönenden Abschluss der zwei Turniertage bildete der schon traditionelle Kirchwerder Fun Cup. Zum weiderholten Mal konnten Chantale Külper und Caroline Dumrath den Cup für sich entscheiden.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten! Die Ergebnislisten finden Sie hier.

An dieser Stelle möchte sich der Verein noch einmal bei allen fleißigen HelferInnen und bei unseren vielen großartigen Sponsoren herzlich bedanken. Ohne die Unterstützung wäre dieses schöne Hausturnier nicht möglich.

Sieger und Platzierte Kirchwerder Fun Cup
Sieger und Platzierte Kirchwerder Fun Cup

Hier ein paar Impressionen:


Erntedank-Umzug

Angeführt wurde der Zug des RuFV Kirchwärder vom Vereinsvorsitzenden Herbert Putfarcken. Es folgten viele Reiterinnen und Reiter auf eigenen und auch Schulpferden. Es wurden freudig Bonbons verteilt und alle hatten viel Freude, erneut beim Erntedankumzug dabei sein zu können.

00ce28d8-445e-46d2-bdbc-cb3572fbfadc 0ee0e272-799c-4758-9d40-562836e314ee 1b1bca67-9f5d-484c-8a62-159c3bc2cf74 01dee773-509a-4ee2-aef6-e327fc6a8e48 02c93cde-bf93-4478-9212-40b4c85cddf0 7685d8f3-faca-49cd-8c85-11f670f8a1a6 30281e2d-7a90-4aad-a571-20bb68422850 34533de5-1d50-450b-a28b-b997475c96b2 bd5e917f-f678-41de-a355-f0ce4d450e9e bfe64dcc-d0d6-47fa-a1b8-2039df9176b8 c9a26318-390a-4664-b342-71de1938e3c7 e0009abf-90ee-4cf8-917f-29994afe4991 eb15814a-1302-4534-a8d4-43c09ed5c03e

Voltigierturnier am 22. September

Am 22. September fand bei strahlendem Sonnenschein auf der Reitanlage von Herbert Putfarcken das diesjährige Voltigierturnier des R.u.FV Kirchwärder statt. Die Anlage war herbstlich geschmückt und durch das tolle Wetter konnten sich alle perfekt auf die Wettbewerbe vorbereiten. Im Rahmen des Voltigierturniers wurden die Landesbesten der Nachwuchsgruppen des Landesverbandes Hamburg ermittelt und geehrt.

Insgesamt nahmen fast 30 Gruppen mit ca. 200 Voltigierer aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen an diesem Turnier teil.

Die Voltigierer des R.u.FV Kirchwärder konnten in zwei Kategorien den Sieger für die Landesbestenermittlung des LV Hamburg stellen. Die 2. Mannschaft des Vereins mit den Trainerinnen Finja Boe und Lea Schröder auf dem Pferd Mr. Luis von der Itzehoer konnten in der höchsten LK der Nachwuschgruppen, bei den A-Gruppen die Siegerschärpe und den Siegerkranz entgegen nehmen (siehe Foto). Auch die jüngsten Voltigierer des Vereins, die gerade einmal zwischen 4 und 6 Jahre alt sind konnten in ihrer Kategorie "die Minigruppen" die goldene Schleife für den Sieg in Empfang nehmen. Sie starteten auf Ihrem Pferd Paddington, der vorgestellt wurde von Christina Schertgens sowie den Trainerinnen Maleen Kämpfer und Nadine Storbeck.

Viele zahlreiche Zuschauer fanden sich auf dem Turnierplatz ein um die Voltigierer aus den Vereinen anzufeuern und bei bestem Wetter die Verpflegung mit Kaffee, Kuchen und Gegrilltem zu genießen.



Deutsche Meisterschaften im Voltigieren


(aus der »Pferd+Sport«, Ausgabe September 2019)



Im Sport ist kein Moment wie der andere. Es gibt keinen perfekten Voltigierer nur ein perfektes Team…….
Am vergangenen Wochenende fanden im hessischen Alsfeld die Deutschen Meisterschaften im Voltigieren statt.
Mit gar nicht so großen Erwartungen haben wir uns am Mittwoch auf die Reise nach Hessen gemacht. Mit dabei Skylight, Highlander und Corazan Gran, die Voltigierer Thorben, Jannik, Benita sowie die Trainer, Longenführer und Pferdepfleger Winnie, Veerle, Mathi und Finni.

Der 1. Umlauf in der Pflicht lief dann für Benita und Thorben sehr gut, Jannik hatte noch einige Reserven für die nächsten Umläufe übrig gelassen 😉
Dafür hatten dann Thorben und Benita Pech in der 1. Kür. Beide Pferde, Skylight und Crossy, hatten es an diesem Tag ihren Voltigierern etwas schwer gemacht. Für Thorben reichte es aber trotzdem noch für das Finale. Für Benita war der Wettkampf leider schon wieder vorbei.
Skally hat sich dann aber in den nächsten beiden Runden wieder von seiner allerbesten Seite gezeigt mit Pferdenoten über 8,0 und hat Thorben einen guten 2. Umlauf absolvieren lassen. Am Ende belegte Thorben in seiner 1. Deutschen Meisterschaft nach 7 Jahren Voltigierpause einen tollen 10. Platz.

Um noch einmal auf unseren Eingangssatz zurückzukommen. Der eigentliche Held dieses Wochenendes ist für uns unser Lanny. Für viele schon völlig abgeschrieben. Es vielen in dieser Saison Worte, wie Schei….. Gaul, warum wird der überhaupt noch mit zu den Turnieren genommen, geht gar nicht usw. usw. Natürlich nicht an uns direkt, sondern immer nur hinter vorgehaltener Hand. Aber irgendwie bekommt man es dann ja doch wieder mit, dazu ist die Voltigierwelt einfach zu klein. Und es gibt dann doch auch in dieser Welt wieder ehrliche Freunde. Trotzdem bekommt man wieder einen Stich ins Herz und zweifelt das eine oder andere Mal 😞
Zum Glück haben wir Winnie, die in eiserner Disziplin mit Lanny arbeitet und ihm versucht immer wieder das nötige Vertrauen zu geben, einen großen Wettkampf gemeinsam zu bestreiten. Ich würde mal sagen, fast Tag und Nacht wird unermüdlich an einer vertrauensvollen Zusammenarbeit gearbeitet. Das nicht immer alles gelingt, ist doch irgendwie selbstverständlich. Pferde sind ja nun einmal Lebewesen. Ich bin mir hundertprozentig sicher, dass Lanny immer 100 % für Jannik und Winnie geben möchte. Aber manchmal stehen ihm halt viele Hindernisse im Weg und sein Mut und sein Vertrauen sind nicht ausreichend. Wir haben gelernt damit umzugehen und nehmen das jetzt so hin, wie es ist. Vielleicht mit Änderung unserer Einstellung kommt auch der Erfolg zurück. Denn, Jannik, Winnie und Lanny wurden in Alsfeld Deutscher Meister der Herren. 🇩🇪🥇🎉🇩🇪🥇🎉. Wow, damit haben wir nun wirklich nicht gerechnet. Sind aber natürlich umso stolzer auf die Drei. Mein Dank gilt sowohl Winnie, als auch Jannik, die beide dem Pferd immer wieder ihr Vertrauen schenken.
Denn wie gesagt, mal gewinnt man und mal verliert man – das ist Sport. Aber niemals geben wir das Vertrauen und die Liebe in alle unsere Pferde auf. Sie haben alle Stärken und Schwächen und sind aber trotzdem immer für uns da und versuchen ihr bestes zu geben. Aber mal ganz ehrlich, haben wir das nicht alle?

In diesem Sinne wünschen wir als Team Kirchwerder Euch eine schöne Restsaison und ein paar gute Gedanken zu diesem Thema.
Liebe Grüße

 


Was bisher geschah … ein kurzer Rückblick 2019


Februar Abzeichenprüfungen

Auch in diesem Jahr fanden wieder die Abzeichenprüfungen statt. Mit großem Eifer haben sich Vereinsmitglieder und Fremdreiter nicht zuletzt durch die tolle Unterstützung durch Tina Paul auf die Prüfungen vorbereitet. Neben feinem und rücksichtsvollem Reiten ist auch ein umfangreiches Wissen über den Partner Pferd, die Ausrüstung und nicht zuletzt die Regeln im Parcours und im Viereck eine wichtige Grundlage im Reitsport.

Am 23. Und 24. Februar war es dann soweit: mehr oder weniger aufgeregt konnten Alle das Erlernte in Theorie- und Praxisprüfungen zum Besten geben. Und das Lernen und Üben hatte sich gelohnt: Alle Prüflinge haben bestanden und konnten verdient und voller Stolz ihre Urkunde Urkunden in Empfang nehmen! Herzlichen Glückwunsch noch einmal an dieser Stelle!

 

 

ältere Beiträge